Die Hoffnung in das neue Stück

von Michael Zollner am

 

Alljährlich im Jänner trifft sich die Speckdackel-Meute hinter verschlossenen Türen, um die Leseprobe Ihres Theaterstücks abzuhalten, so auch heuer! Die Vorfreude und Spannung war in diesem Jahr wieder besonders groß, da Christa Bachkönig erst vor wenigen Tagen mit dem neuen Skript fertig wurde, und keiner von uns wusste, was uns erwartet. Aber wie heißt es so schön:

Die Hoffnung stirbt zuletzt

und dies ist nun auch der Titel unseres heurigen Stückes.Im Zentrum steht eine Männerrunde, die sich regelmäßig zum Pokern trifft, und die sehr unterschiedlichen Lebensstile dieser Herren. Ob nun Casanova, Einfaltspinsel oder Duckmäuser, Männer verstehen sich untereinander oft sehr gut, aber sobald die weibliche Komponente in das Leben eines Mannes tritt, zeigt dieser oft eine ganz andere Seite.
Aber wir wollen an dieser Stelle noch nicht zu viel verraten. Nur soviel sei gesagt, es wurde während der Probe schon herzlich gelacht und dies war bisher immer ein gutes Zeichen dafür, dass es auch unserem Publikum gefallen könnte. Nun geben wir unser Bestes um unsere Texte zu lernen, und dann sehen wir uns hoffentlich bei einer unserer Aufführungen vom 21. bis 29. April!

Eure Speckdackeln

Empfehle uns weiter:

Geschrieben von:Michael Zollner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.