2014

Hannes Bachkönig

Spende an Pro Spe

von Hannes Bachkönig am

20141223_woche_artikel

Speckdackel-Abordnung mit Pro Spe-Präsident Gernot Reisinger

Die Speckdackeln wollen ihren karitativen Beitrag für die Gesellschaft leisten und vereinbaren, € 1.000,- der letzten Aufführungseinnahmen zu spenden. Der sozial-kommunikative Verein Pro Spe bietet sich dafür perfekt an, da all die Spendengelder zu 100% armen Menschen oder Familien im Raum Weiz zugute kommen.

Am 06.12.2014 erfolgt die offizielle Übergabe der Spende bei Pro Spe Stand am Weizer Weihnachtsmarkt. Pro Spe-Präsident Gernot Reisinger bedankt sich herzlich für die großzügige Spende.

 

Wanderung zum Hochgolling

von Michael Zollner am

wandern2014

Bergfexe unter sich!

Das heurige von Michael Klempin zusammengestellte Fitnessprogramm führte die Speckdackeln zur Gollinghütte. Dies war das Mindestziel, welches jeder der Teilnehmer erreichen musste, um nicht im Freien übernachten genötigt zu sein. Die Motivation war groß, zumal auf der Hütte ein tibetischer Koch seinen Löffel schwang. Natürlich waren auch wieder einige Kollegen dabei, die gerade noch am Gipfel des

Hochgolling auf 2.863 m

abbremsen konnten

Grillen in Heiligenbrunn 4.0

von Michael Zollner am

Mittlerweile ist es eine schöne Tradition für uns geworden, die gut überstandene Theater-Saison mit einer kleinen Grillfeier auf der

Kaufmann´schen Hazienda

zu beschließen. Natürlich sind auch heuer die meisten der Protagonisten auf und hinter der Bühne dem Ruf von Michaela und Gerald gefolgt.

Lydia gibt Ihren Abschied

von Michael Zollner am

Es begann mit Margarete Kules

Wir schreiben den 03.05.2014 und haben an diesem Abend unsere letzte Vorstellung des „Jägermann!“ im Rahmen der Saison 2014. Was zu dieser Zeit noch niemand von uns ahnt, es ist gleichzeitig die

Abschiedsvorstellung unseres Gründungsmitgliedes Lydia Neuhold.

Lydia war über 5 Jahre hinweg ein wesentlicher Bestandteil dieser Gruppe und hatte bereits in der ersten Saison eine tragende Rolle inne. Als Margarete Kules  in „Des Wahnsinns fette Beute“ war sie gemeinsam mit Monika Wilhelm sogar Teil des ersten Aufzugs.

Christa Bachkönig

Jägermann

von Christa Bachkönig am

Jägermann! (2014)

Komödie von Christa Bachkönig2014_Gruppenfoto
(Uraufführung April 2014)

Das alte Haus der verstorbenen Frau Kaiser ist zum Objekt der Begierde geworden. Die Brüder Walter und Wolfgang Jägermann wären die rechtmäßigen Erben, es gibt aber noch andere, die um das Gebäude und die darin verborgenen „Schätze“ zu kämpfen bereit sind und sich schlussendlich eines Besseren belehren lassen müssen.
So nebenbei spielen sich abseits des Hauptgeschehens jedoch Dramen ab, die keiner für möglich halten würde. Vom Dachboden bis zum Keller führen Menschen, Ungeziefer und Geister ihr Schattendasein. Die einen wünschen sich sehnlichst entdeckt zu werden, die anderen wollen dies mit allen Mitteln verhindern.
Nichts von all dem sollte ans Tageslicht kommen, wäre da nicht …..