2015

Hannes Bachkönig

Schiffsfahrt nach Bratislava

von Hannes Bachkönig am

2016_bratislavagr

Bratislava, wir kommen!

Statt der üblichen Bergwanderung steht 2015 eine

Schiffsfahrt nach Bratislava

am Plan, damit auch all jene mitmachen können, die nicht so „bewandert“ sind mit den Bergen.

Am 04.07.2015 zeitig in der Früh wird beim Treffpunkt Predingerhof die Aufteilung auf die Autos beschlossen und ab geht’s nach Wien. Nach etwas mehr als zwei Stunden treffen wir bei der Anlegestelle im 19. Bezirk ein. Die „Kaiserin Elisabeth“ wartet schon auf ihre Gäste. Sissi ist ein großes Schiff mit viel Luxus, reservierten Plätzen im klimatisierten Unterdeck und oben genug Platz zum Sitzen oder Stehen und die Landschaft an einem vorüberstreifen zu lassen.

Christa Bachkönig

Bauer auf Rädern

von Christa Bachkönig am

Bauer auf Rädern (2015)

2015_GruppenfotoKomödie von Christa Bachkönig
(Uraufführung April 2015)

Albert Saurißler betreibt mit seiner agilen Mutter einen Bio-Bauernhof. Ein Unfall verändert jedoch sein Leben radikal und er ist auf Unterstützung angewiesen. Sein Pfleger Robert steht ihm bei, muss aber die ganze Arbeit am Hof machen, was dem missfällt. Es wird die geniale Idee geboren, die alte Pension wiederzubeleben und Zimmer zu vermieten. „Urlaub am Bauernhof“ ist die Devise, wo die Gäste zum Mitarbeiten animiert werden nach dem Motto „Arbeiten Sie sich den Stress von der Seele“.

Nachbarin Peperl, die in den vergangenen vierzig Jahren kein gutes Verhältnis zu den Saurißlers pflegte, da ihr Gatte Vinzenz in Jugendjahren eine kurze Affäre mit Alberts Mutter hatte, verpfeift die Saurißlers wegen der illegal geführten Pension.

Trotzdem beehren bald darauf die Gäste Martin Bauernfeind und die drei Freundinnen Larissa, Vicky und Irmgard den Hof, darunter jemand inkognito vom Gewerbeamt.

Die Lage spitzt sich zu, die Gäste werden zur Arbeit eingeteilt, es droht der Entzug der sowieso nicht vorhandenen Lizenz, ein Hahn sieht sich als Saurißlers Rächer und der bosnische Hilfsarbeiter Zlatko bringt noch mehr Verwirrung in die schon verfahrenen Situation.

 

Wie kommt Familie Saurißler bloß aus dieser Misere wieder raus?