Anfänge

Der Bühnenbau

von Michael Zollner am

Es konnte sich wohl keiner von uns so richtig vorstellen, welch Arbeitsumfang mit der Gründung einer Theatergruppe und der Planung und Herstellung der Bühne verbunden ist. Auf Basis der Bühnenkonstruktion der Litzelsdorfer Theatergruppe plant Hannes Bachkönig die neue, auf die Gegebenheiten im Gasthof Wilhelm zugeschnittene Bühne. Nach vielen Stunden am Computer hat er Anfang 2010 die Pläne fertig. Mit Hilfe von Sigi Greiner und Peter Leitners Kontakten können die notwendigen Materialien schnell und günstig beschafft werden. Auch die Gemeinde Krottendorf sagt Ihre Unterstützung zu und hilft uns bei der Unterkonstruktion.

4 Wochen vor der Premiere kommt der Tag X

Gemeinsam wird die Bühne das erste Mal aufgebaut, ein spannender Moment für den Konstrukteur, aber auch für die ganze Mannschaft. Mit vereinten Kräften unter einer guten Leitung gelingt also auch diese Hürde. Dass es mit dem vorläufigen Bühnenvorhang noch zu Problemen kommen sollte, ist wieder eine andere Geschichte. Zum Glück sorgt das aber für so manchen Lacher beim Publikum.

Gemeindeball 2010

von Michael Zollner am

Roman Neubauer von Anfang an ein besonderer Förderer der neu gegründeten Theatergruppe, nimmt den Gemeindeball 2010 zum Anlass und bittet die Gruppe einen Sketch für diese Veranstaltung beizusteuern. Natürlich erkennen wir darin die Chance uns erstmals allen Krottendorfern und Krottendorferinnen vorzustellen. Innerhalb von zwei Wochen zaubert Christa Bachkönig eine kleine Parodie auf einige bekannte Persönlichkeiten des Gemeindelebens aus dem Hut. Das die Geschichte rund um einen

mobilen Beichtstuhl

und den intimen Geheimnissen von Politikern, Dorfwirten und Gemeindebediensteten sehr gut ankam, war zu diesem frühen Zeitpunkt Wasser auf unseren Rädern.

„Krottendorf, wir kommen“

Anfänge

von Michael Zollner am

Im Jahre 2009 begab es sich, dass Christa und Hannes Bachkönig sich erstmals mit dem Gedanken spielten, eine eigene Theatergruppe zu gründen. Beide waren zu dieser Zeit schon seit 15 Jahren Teil der burgenländischen Theatergruppe „Dorftheater Litzelsdorf“, andererseits wohnten Sie zu diesem Zeitpunkt schon seit 9 Jahren in Ortsteil Preding in Krottendorf. Während der Probe- und Aufführungszeit in Ihrer alten Heimat, kam für die Bachkönigs in diesen letzten Jahren also auch die Anreise von 70-80km hinzu, die sie teilweise sogar mehrmals die Woche bewältigen mussten. Das Bedürfnis, dem geliebten Hobby in der neuen Heimatgemeinde eine Grundlage zu geben, war sicher die logische Konsequenz. Nach einigen Monaten des Hin- und Hersinnierens wurden dann endlich Nägel mit Köpfen gemacht und ein Inserat in den Gemeindenachrichten geschaltet:

„Hobbyschauspieler gesucht“

Am 24.04.2009 sind alle Interessenten eingeladen, sich im Predingerhof einzufinden, wobei einige schon mit Feuereifer bei der Sache sind, andere sich noch vorsichtig im Hintergrund halten. Zudem sind naturgemäß mehr Frauen anwesend, wodurch die nächsten Wochen durch die Suche nach möglichen männlichen Ergänzungen geprägt sind. Am 02. September ist es dann soweit, bei der zweiten Versammlung kristallisiert sich eine Gruppe aus den Interessenten:

“ Das Theater kann beginnen“