Aktuelles

Faschingssitzungen 2019

von Michael Zollner am

“Märchen, Monster & Matrosen” lautete das heurige Motto des Weizer Faschings, was unseren Hannes dazu veranlasste ein kleines Märchen zu schreiben, bei dem ein böser Finanzhai die Großmutter  des

Rotkehlchen

um deren Ersparnisse bringen wollte. Letztendlich nahm die Geschichte aber ein gutes Ende und konnte auch, wie bei Märchen so üblich, mit einer Moral aufwarten.
Das Fazit für die Speckies: Unter den Faschingsnarren fühlen wir uns wohl, darf man doch den meisten unserer Mitglieder einen kleinen Schalk attestieren. Und so sind wir auch guter Dinge nach unserem 10jährigen Bühnenjubiläum im heurigen Jahr, beim Fasching 2020 unser 5jähriges Faschingsjubiläum geben zu können und grüßen alle Narren mit einem “Hetta, Hetta, Hopperle”!

Hannes Bachkönig

Chaos im Bestattungshaus

von Hannes Bachkönig am

Chaos im Bestattungshaus (2018)

Komödie von Winnie Abel

Das Bestattungshaus Speck steht nahe am Konkurs. Gerhard Speck, der pessimistische Firmeninhaber, lässt sich auf ein unmoralisches Angebot des Fabrikanten Udo Kemp ein und inszeniert für Kemp dessen eigene Beerdigung. Der Lebemann Kemp möchte auf ungewöhnliche Weise von seiner reichen und verbitterten Frau Roswitha loskommen und dabei noch eine Menge Geld mitnehmen.

Helfen soll ihm sein devoter Mitarbeiter Ludwig. Plötzlich treffen im Bestattungsunternehmen Udos Geliebte und auch sein Geliebter, mit dem er Mitglied in einem Nudisten-Club ist, aufeinander. Gerhards Frau Veronika, die einen Gerichtsvollzieher kurzerhand zurück in die Alkoholabhängigkeit führt, der unterwürfige Ludwig, der mit der auserwählten Geliebten seines Chefs durchbrennt, und das Verschwinden der lebenden Leiche bringen vollends Chaos in das unmoralische Vorhaben.

Klappt der geplante Coup des Fabrikanten?