Aktuelles

Hannes Bachkönig

Des Wahnsinns fette Beute – Ein Jubiläumsschinken

von Hannes Bachkönig am

Des Wahnsinns fette Beute (2019)

Komödie von Christa Bachkönig
(aufgeführt März/April 2019)

Foto: Michaela Begsteiger

Margarete, eine engagierte Journalistin, möchte groß herauskommen und schleust sich in einer Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher ein, in der es nicht mit rechten Dingen zugehen soll. Mithilfe ihrer Kollegin Sissy heckt sie einen Plan aus, der anfangs zu klappen scheint, doch langsam geht alles den Bach hinunter. Anstaltsmitarbeiter kommen ihr auf die Schliche, die geistig verwirrten Insassen machen Margarete das Leben schwer, und sie kommt immer mehr in die Bredouille.

Keine Aussicht auf Entlassung vor Augen habend, heckt sie gemeinsam mit den anderen Insassen einen Plan aus.

Kann Margarete ihre Flucht verwirklichen?

Gelingt es ihr, den Fängen des Arztes zu entfliehen?

Oder verfällt sie gänzlich dem Wahnsinn?

Faschingssitzungen 2019

von Michael Zollner am

“Märchen, Monster & Matrosen” lautete das heurige Motto des Weizer Faschings, was unseren Hannes dazu veranlasste ein kleines Märchen zu schreiben, bei dem ein böser Finanzhai die Großmutter  des

Rotkehlchen

um deren Ersparnisse bringen wollte. Letztendlich nahm die Geschichte aber ein gutes Ende und konnte auch, wie bei Märchen so üblich, mit einer Moral aufwarten.
Das Fazit für die Speckies: Unter den Faschingsnarren fühlen wir uns wohl, darf man doch den meisten unserer Mitglieder einen kleinen Schalk attestieren. Und so sind wir auch guter Dinge nach unserem 10jährigen Bühnenjubiläum im heurigen Jahr, beim Fasching 2020 unser 5jähriges Faschingsjubiläum geben zu können und grüßen alle Narren mit einem “Hetta, Hetta, Hopperle”!